Shogun Kingdoms

Geschrieben am von David in die Kategorie Rollenspiele.

Das gratis Browserspiel “Shogun Kingdoms” ist ein Rollenspiel welches dich in das mittelalterliche Asien, genauer gesagt nach Japan führt. Du fängst als kleiner Arbeiter an und musst durch harte Arbeit deinen Charakter aufbauen. Du musst das Vertrauen deiner Mitbewohner erwerben, indem du ein hilfreiches Mitglied der Stadt wirst. Wenn du dich bemühst, erhältst du schnell dein eigenes, kleines Stück Land mit dem du Geld verdienen kannst.

Als Bettler & Dieb ist dein Leben zu Beginn sehr hart. Gönn dir täglich lediglich eine kleine Schüssel Reis und spar dein Geld. Du kannst dazu arbeiten gehen oder im Kloster betteln. Doch bei Shogun Kingdoms geht es um viel mehr: Du möchtest ein großer Samuari und Ehrenmann werden. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg.

Im Palast gibt es einen Berater, der dein Leben auf eine neue Ebene führen kann. Doch dafür benötigst du zuerst 90 Koban. Die alte Währung Japans und Währung im Browsergame Shogun Kingdoms. Zudem benötigst du Achtung des Dorfes. In der Verwaltung des Dorfes – im Yakuba – erhältst du Arbeit von anderen Mitspielern. Achtung deiner Mitbewohner kannst du dir im Kloster verdienen.

Wenn du dir bessere Nahrung leisten kannst und diese zu dir nimmst, erhältst du Attribut-Punkte. Dadurch kommst du in die Lage bessere Stellen anzunehmen und mehr Geld zu verdienen. Durch Sake-Schnaps in der örtlichen Kneipe kannst du deine Stimmung in Shogun Kingdoms verbessern. Sobald du es geschafft hast, dein eigenes Land zu besitzen und zu bewirtschaften kannst du mit der Überproduktion zusätzlich und mehr Geld verdienen. Im Dojo kannst du Duelle beschreiten.

Wenn du geschickt vorgehst, kommst du zu einem guten Leben in Shogun Kingdoms. Du kannst als Sensei kandidieren, eine Hühnerzucht aufbauen oder als Händler zwischen den einzelnen Regionen Japans fungieren. Je weiter du kommst, desto mehr Möglichkeiten hast du. Wie wird dein Leben bei Shogun Kingdoms aussehen? Finde es heraus!

Jetzt kommentieren!

  • (will not be published)